Hallo liebe Sportsfreunde !

Die gute Nachricht vorneweg : Die erste Mannschaft der SG Weinsheim hat den Herbstmeistertitel errungen. Hierzu herzlichen Glückwunsch. Zwar ist dies nur ein inoffizieller Titel, aber natürlich hat es schon eine gewisse Aussagekraft wenn man zur „Halbzeit“ der Saison ganz vorne steht. Zumal die Herbstmeisterschaft beim direkten Verfolger Merxheim II eingefahren wurde. Wo wir auch schon beim Thema und den Ereignissen vom Wochenende wären.

Die Ausgangssituation vorm Spiel in Merxheim war klar. Mit einem Sieg oder einem unentschieden oder aber eine knappen Niederlage mit nur einem Tor Unterschied wäre unser Team Herbstmeister gewesen. Aber die Vorzeichen waren eigentlich nicht gut für dieses Spitzenspiel. Unter der Woche musste das Dienstags Training mangels Masse ausfallen, und auch am Fr. war die Trainingsbeteiligung eher schwach. Aber trotzdem war natürlich das Ziel am Sonntag in Merxheim den Konkurrenten auf Distanz zu halten.

Zum Spiel selbst kann ich leider nicht allzu viel sagen, denn ich konnte an diesem Sonntag leider nicht vor Ort sein. Somit kann ich die Geschehnisse nur so wiedergeben, wie sie mir zugetragen wurden sind. Nach einer eher schwachen ersten Halbzeit gerieten wir mit 2:0 in Rückstand. Aufgrund der Spiel- und Heimstärke des Gegners eigentlich schon eine kleine Vorentscheidung. Aber Jeffrey Thiel schaffte kurz vor dem Halbzeitpfiff den sehr wichtigen Anschlusstreffer, so das es mit einem 1:2 aus unserer Sicht in die Kabinen ging. Mit diesem Ergebnis war man sehr gut bedient, und es war noch alles offen für die zweite Halbzeit.

Zwischenzeitlich bzw. schon vorher wurde bekannt dass das Spiel der ersten Mannschaft von Merxheim in Heltersberg vor Ort abgesagt wurde. Dies machte sich auch auf den Spielbericht der zweiten Mannschaft von Merxheim bemerkbar. Als Ersatzspieler fanden sich dann unter anderem klangvolle Namen wie z.B. Landesliga Top Torjäger Murat Yasar wieder, was erwarten ließ, dass sich der Kader der ersten Mannschaft schnellstmöglich auf den nach Heimweg aus Heltersberg machte, um vielleicht noch entscheidend in den Spielverlauf der Begegnung in Merxheim eingreifen zu können.

In der Folge der zweiten Halbzeit war dies dann auch eingetreten. Die Spieler aus Helterberg waren noch eingetroffen, und nach und nach wurden Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft eingewechselt. Aber all dies sollte uns nicht schocken, und speziell gegen Ende der Begegnung versuchten wir noch einmal alles um zum Ausgleich zu kommen um uns die Herbstmeisterschaft zu sichern, und den Verfolger auf Distanz zu halten. Auch wenn wir nicht unseren besten Tag erwischt hatten, so war aber die Moral an diesem Tag herausragend. Belohnung für den Aufwand: der Ausgleich mit der letzten Aktion der Begegnung. Und wer hatte einmal wieder getroffen? Richtig, Mario Schick mit Saisontreffer 19 schaffte den viel umjubelten Ausgleich per Kopf. Der Schiedsrichter sah nun keine Veranlassung mehr die Partie anzupfeifen, und somit war es geschafft. Mit einem 2:2 gegen einen starken Gegner haben wir aus eigener Kraft die Herbstmeisterschaft eingefahren, und unseren Vorsprung von 3 Punkten behaupten können. Welch ein krönender Abschluss einer nahezu optimalen Vorrunde.

Und der Fußballgott hat es mit uns an diesem Sonntag besonders gut gemeint. Nicht das wir etwas glücklich aber nicht unverdient erst den Ausgleich in letzter Minute erzielen konnten, nein, auch die Konkurrenz auf den weiteren Rängen patzte an diesem Tag. Der Tabellendritte Meisenheim II kam erst gegen kurz vor Spielende zu einem 1:1 gegen den SV Medard und Karadeniz Bad Kreuznach, der Tabellenvierte, verlor etwas überraschend zu Hause gegen die SG Braunweiler/Sommerloch mit 0:1. Also auch von den anderen Ergebnissen her ein nahezu optimaler Tag. Wir konnten unseren 3 bzw. 6 Punkte Vorsprung gegenüber Merxheim bzw. Meisenheim halten, und gegenüber Karadeniz den Vorsprung sogar weiter ausbauen.

Somit befinden wir uns nun in der Pole Position für den Start in der Rückrunde. Aber ich glaube ich brauche niemanden zu sagen, dass noch keine Mannschaft bisher nach der Vorrunde bereits aufgestiegen ist. Im Gegenteil, es geht knallhart weiter im Programm bis zur wohlverdienten Winterpause. Bereits jetzt am Samstag wartet schon wieder der nächste Brocken auf unsere erste Mannschaft. Gegen die bisher überraschend stark auftrumpfende zweite Mannschaft von Hüffelsheim/Niederhausen II, die nach Ende der Hinrunde einen starken fünften Platz belegt, wird uns mit Sicherheit wieder alles abverlangt werden. Ich brauche glaube ich niemanden sagen das Hüffelsheim wenn es um Spiele gegen Weinsheim geht besonders motiviert ist. Weiterhin muss man auch hier damit rechnen, dass die Mannschaft durch Spieler aus der Landesliga verstärkt sein könnte. Nichts desto trotz denke ich können wir mit dem Selbstvertrauen eines Herbstmeisters auch dort bestehen und punkten.

Werfen wir noch einen Ausblick auf das Spiel der zweiten Mannschaft am kommenden Woche. Ebenfalls am Samstag, und ebenfalls in Niederhausen gegen die Vertretung Hüffelsheim/Niederhausen III geht es weiter im Abstiegskampf. Uns steht nach wie vor das Wasser bis zum Hals, und alles andere als 3 Punkte würde uns nicht weiterbringen. Nachdem wir am letzten Spieltag unseren zweiten Saisonsieg einfahren konnten, gilt es unbedingt nachzulegen. Nur dann würden wir die drei Punkte die in der Partie zuvor eingefahren worden sind vergolden. Und nur so würden wir weiter den Anschluss an den kommenden Gegner und die unteren Mittelfeldplätze wahren. Keine leichte Situation für unsere doch sehr junge Mannschaft, aber mit diesem Druck bis zur Winterpause die nötigen Punkte zu holen müssen wir nun klarkommen.

Umso erstaunlicher ist es, dass nach dem zweiten Saisonsieg wiederum aufs neue die Trainingsbeteiligung sehr zu wünschen übrig ließ. Anstatt sich die nötige Fitness im Training und am spielfreien Wochenende zu holen, wurde unerklärlicherweise diese Möglichkeit unter der Woche von den meisten Spielern wieder einmal nicht genutzt. Ich hoffe nur das sich das nicht noch rächen wird….

Ich hoffe auf eine zahlreiche Unterstützung am Samstag beim Doppelauswärtsspieltag unserer Mannschaften in Niederhausen! In diesem Sinne euch allen noch eine schöne Woche.

Euer,
Casi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

... lade Ergebnisse...